FAQ

Wer steht hinter Global Strategic Capital AG (nachfolgend GSC)?

Daniel Brühwiler ist Gründer von Global Strategic Capital (GSC) und treibende Kraft der in Zürich beheimateten Investment-Boutique, die über Zertifikate konsequent auf Anlage-Opportunitäten in zwei zentralen Themenbereichen fokussiert – auf Schweizer Qualitätsunternehmen sowie auf den globalen Technologiesektor. Der 56-jährige Investment Manager ist ein versierter und erfolgreicher Anlagespezialist mit einem beachtlichen Leistungsausweis, verwaltete er doch in der Vergangenheit unter anderem einen milliardenschweren Anlagefonds für eine Schweizer Grossbank und leitete später deren Investment Management mit Kundenvermögen im Umfang von über 30 Milliarden Schweizer Franken.

 

Wie ist die GSC reguliert?

Als registriertes Mitglied des VQF (Branchenverein zur Qualitätssicherung von Finanzdienstleistungen) bieten wir Gewähr für eine professionelle und verantwortungsvolle Geschäftsführung nach zeitgemässen ethischen Standards. Eine darüber hinaus gehende Lizenz oder Regulierung ist nicht notwendig, da sich aufgrund unserer Geschäftsausrichtung mit Fokus auf Schweizer Kunden keine Geldwäscherei- oder Steuer-Themen ergeben.

 

Wer sind die Anleger/Kunden von GSC?

Wir richten uns ausschliesslich an Schweizer Privatinvestoren sowie an in der Schweiz domizilierte externe Vermögensverwalter, Family Offices, Stiftungen und Banken.

 

Wie kann ich als Privatperson investieren?

Anteile am ZKB Green Tech Portfolio EUR (Valoren-Nummer 42 979 149), am ZKB Green Tech Portfolio USD (Valoren-Nummer 42 979 151), am ZKB Innovation Portfolio (Valoren-Nummer 36 816 098) oder am UBS Swiss Entrepreneur Portfolio (Valoren-Nummer 35 520 175) können einfach und unkompliziert über die jeweilige Hausbank gezeichnet werden.

 

Weshalb ist ein Investment in die Anlageprodukte von GSC sinnvoll?

Derzeit halten viele Anleger einen beachtlichen Cash-Anteil mit entsprechendem Kaufkraftverlust in ihrem Portfolio. Im derzeitigen Nullzinsumfeld erwirtschaften diese «parkierten» Gelder keine Rendite, weshalb wir eine Umschichtung von zwei bis drei Prozent des Cash-Anteils in produktives Kapital über unsere beiden Investment-Strategien als sinnvoll erachten.

 

Ab welchem Betrag kann ich investieren?

Investitionen sind grundsätzlich ab CHF 1'000.– möglich – unsere Kunden zeichnen allerdings in der Regel Anteile von CHF 25'000.– bis CHF 500'000.–.

 

Welches ist der ideale Zeithorizont für ein Investment?

Investitionen in Aktien empfehlen sich in der Regel für mittel- bis langfristige orientierte Anleger. Wir streben eine langfristige Wertentwicklung an, weshalb wir die einzelnen Positionen in unseren Portfolios laufend überwachen und gegebenenfalls korrigieren. Vor diesem Hintergrund verzichten wir auf kurzfristige Gewinnmitnahmen.

 

Wie und in welchem Rhythmus werden Investoren in Bezug auf die Wertentwicklung der Anlageprodukte von GSC informiert?

Investoren werden im Monatsrhythmus mit einem elektronischen Investment Update, der über unsere Homepage abonniert werden kann, über die Wertentwicklung der Portfolios sowie über allfällige Veränderungen in deren Zusammensetzung informiert.

 

Wer trifft die Anlageentscheide in den jeweiligen Portfolios?

Sämtliche Anlageentscheide in unseren Portfolios erfolgen im ausschliesslichen Interesse unserer Investoren unabhängig und frei von jeglichen Verpflichtungen gegenüber Drittparteien durch ein dediziertes Investment Team unter der Leitung von Daniel Brühwiler.

 

Hat GSC Ausschlusskriterien für Unternehmen definiert, in die aus ethischen/moralischen Gründen nicht investiert wird?

Wir verzichten konsequent auf Investitionen in Unternehmen, die im Waffenhandel oder in der Tabak- und Alkohol-Branche exponiert sind.

 

Kann ein Investment in die Anlageprodukte von GSC jederzeit wieder veräussert werden?

Ja, die Anteile der beiden Portfolios werden täglich gehandelt und sind deshalb jederzeit veräusserbar.

 

Wer ist die Gegenpartei von GSC auf der Anlageseite?

Wir arbeiten ausschliesslich mit hochsoliden und verlässlichen Gegenparteien – derzeit sind das die UBS sowie die ZKB.

 

Garantiert GSC eine Mindestrendite?

Das wäre unseriös – wir streben langfristig eine gegenüber Benchmark deutliche Überrendite an.